Artist Blog

Every week an artist whose single image was published by Der Greif is given a platform in which to blog about contemporary photography.

Der Fotograf Arno Schidlowski in Dortmund

Nov 12, 2012 - Etta Gerdes

mg class="size-full wp-image-12106 alignnone" title="Arno Schidlowski, Jasmund" src="http://dergreif-online.de/www/wp/wp-content/uploads/2012/11/schidlowski.jpg" alt="" width="402" height="510" />

Arno Schidlowski, Jasmund

Die Fotografien von Arno Schidlowski wirken nur im Original. Darauf besteht er selbst. Aus diesem Grunde sind sie rar, selten abgedruckt und nur sehr wenig im Internet zu sehen. Seine Originale sind sorgsamst erstellte Handabzüge in 24 x 30 cm, gerne in einer Künstlermappe zusammengestellt. Oder gerahmt an der Wand, wie ab dem 23. November im Künstlerhaus Dortmund. Arno Schidlowski fotografiert wie ich Landschaften, gerne auf Reisen, die ihn immer wieder an die gleichen Orte führen, die er dann wirklich gut kennt, wie zum Beispiel Südfrankreich und die Pyrenäen. Ein weiterer dieser Orte ist der Nationalpark Jasmund auf Rügen. Oft habe ich mitbekommen, wie er von Dortmund aus den Wetterbericht studierte, um dann überstürzt loszufahren, wenn er das richtige Wetter vermutete. Oder in den Nachrichten über die Kreidefelsen hörte, dass wieder etwas abgebrochen sei und sofort seine Bilder witterte. So entstand zwischen 2005 und 2011 die Arbeit JASMUND, zu der Arno auch noch sehr schöne Sätze schrieb, aus denen ich hier im Weiteren zitieren möchte. »Über die Jahre setzt sich JASMUND mit einem populären, räumlich begrenzten Abschnitt der Insel Rügen auseinander. Fragmentarische Aufnahmen bekommen durch Bildkombinationen und Bildabfolgen Bedeutung – es ergeben sich neue Zusammenhänge und eine besondere Form der Kontinuität. Naturzyklen spiegeln sich darin wider und die konkrete Landschaft verliert an Gewicht. Regelmäßige Begehungen werden zu ritualisierten Handlungen.« Arno Schidlowski schafft die Versöhnung zwischen dem Augenblick und dem Ewigen, zwischen dem Besonderen und dem Allgemeingültigen. Wer die Gelegenheit hat, die Originale in Dortmund zu sehen, sollte dies unbedingt tun. Am 23. November ab 20 Uhr wird Arno selbst bei der Eröffnung sein, und ich empfehle unbedingt, das Gespräch mit ihm zu suchen. In München ist ab März seine Arbeit bei der Galerie Jo van der Loo zu sehen. Künstlerhaus Dortmund, "Blue Bloom", 23.11. 2012 - 27. 1. 2013 Eröffnung Freitag, 23.11. um 20 Uhr www.kh-do.de weiter Links zu Arno Schidlowski: www.rencontres-arles.com www.landscapestories.net